Wände & Decken

Es ist alles in den Details-Blechdecken


Ein klassischer Baustoff aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert erlebt ein Comeback. Fans der viktorianischen Architektur, robuste Menschen, die historische Häuser restaurieren, und Hausbesitzer, die das ganz besondere „Etwas“ suchen, können sich über die erneute Verfügbarkeit von Blechdecken freuen.

Zinndecken wurden in den USA zu Beginn des späten 19. Jahrhunderts populär, da viele Einwanderer in jüngster Zeit nach einer erschwinglichen Alternative zu den in Europa verwendeten exquisiten, aber teuren kunstvollen Stuckarbeiten suchten. Die Fülle an Zinn in Amerika - zusammen mit dem Aufkommen der Massenproduktion - schuf einen Markt für dünne, gewalzte Zinnplatten, die einzeln mit Prägemustern geprägt wurden. Blechdecken blieben während der gesamten Art-Deco-Periode beliebt, bevor sie in den 1930er Jahren allmählich in Ungnade fielen.

Heutzutage gibt es mehrere Unternehmen, die Zinndecken aus Originalformen anbieten, obwohl 30-Gauge-Stahl heute als moderne Alternative zu Zinn verwendet wird. Stahlplatten sind in der Regel langlebiger und können eine größere Auswahl an Oberflächen aufweisen. Deckenpaneele aus Originalformen sind Reproduktionspaneelen vorzuziehen, da Originalformen wesentlich detaillierter sind. Reproduktionsplatten werden normalerweise aus Formen antiker Fliesen hergestellt, wodurch ein Teil des Details und der Tiefe verloren gegangen ist.

Das in Kalifornien ansässige Unternehmen Classic Ceilings vertreibt Deckenpaneele, die aus Originalformen aus dem Jahr 1896 hergestellt wurden. Das Unternehmen bietet elegante und dekorative Paneele im viktorianischen Stil der Jahrhundertwende sowie im Art-Deco-Stil in Stahl, Kupfer und einer großen Auswahl an Antiquitäten überzogene Handenden. Eine andere Firma, Original Tin Ceiling Company mit Sitz in Pennsylvania, bietet seit mehr als 75 Jahren Deckenpaneele auf der Basis von Originalwerkzeugen an. Die Oberflächen sind weiß vorlackiert, verkupfert und vermessingt sowie sieben handbemalte Oberflächen, die für einen verwitterten, antiken Look sorgen.

Artisan Tin Panel / Die amerikanische Tin Ceiling Co.

Beim Kauf von Blechdecken sind einige wichtige Faktoren zu beachten:

1. Installation: Die Panels gibt es in zwei Ausführungen: Nail-Up oder Drop-In. Nagelplatten müssen auf einer Sperrholzbasis installiert werden, während Einlegeplatten in ein Metallgittersystem „hineingefallen“ werden.

2. Größe: Die Paneele selbst sind in der Regel in den Größen 2 x 2 Fuß und 2 x 4 Fuß erhältlich, obwohl einige Paneele jetzt in den Größen 2 x 8 Fuß erhältlich sind. Die am weitesten verbreitete Mustergröße ist ein 12-Zoll-Quadrat. Kleinere Muster eignen sich besser für einen kleineren Bereich, z. B. ein Badezimmer, während die größeren Muster eher für große Wohn- oder Esszimmer geeignet sind.

3. Preis: Die Preisspanne kann je nach gewünschter Ausführung stark variieren. Die Preise für 2-mal-2-Tafeln beginnen bei nur 10 USD und steigen bei bis zu 70 USD pro Stück. Sorgfältig einkaufen!

Weitere Informationen zum Zeitraum finden Sie unter:

Character Building: Ein Fall für Leisten
10 Möglichkeiten, ein Haus im historischen Stil zu schaffen
Repro Style: Die Vergangenheit in die Gegenwart bringen

Schau das Video: Blechdach decken (Juli 2020).